Testbeitrag zur neuen Homepage

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Das Landesjugendwerk der AWO Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Hallo, wir sind der Kinder- & Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt in Mecklenburg-Vorpommern und bestehen seit 1995.

Das Jugendwerk der AWO M-V versteht sich in erster Linie als Zusammenschluss von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die die Mitgliedschaft bei uns nutzen, um ihre Interessen besser wahrnehmen und ihre Freizeit nach eigenen Vorstellungen gestalten und ihre gemeinsamen Interessen mit Hilfe eines Jugendverbandes durchzusetzen zu können.

Grundprinzip unserer Arbeit ist die Selbstorganisation, d.h. die Mitglieder in unserem Verband bestimmen auf Grundlage der Satzung selbst, was gemacht wird. Solidarität, Toleranz und Demokratie sind wichtige Bestandteile der Arbeit des Jugendwerkes.
Ein weiteres wichtiges Wirkungsfeld ist die offene Kinder- und Jugendarbeit. Wir organisieren Bildungsveranstaltungen und Seminare der außerschulischen Jugendbildung zu jugendspezifischen Themen sowie Fortbildungsveranstaltungen für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter. Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind die jugendpolitische Vertretung des Verbandes auf Landes- und Bundesebene, die Durchführung von Projekten und jugendpolitischen Kampagnen sowie die Organisation von internationalen Maßnahmen.
Wir arbeiten mit einem ehrenamtlichen Vorstand, der aus sieben Leuten besteht, mit drei Revisoren und mit einer hauptamtlichen Mitarbeiterin.

Die mobile Kinderakademie

Entdecken, Forschen, Können, Machen…

Wir, vom der Team der Mobilen Kinderakademie integrativ, sind ein Projekt vom Landesjugendwerk der AWO Mecklenburg Vorpommern e.V. Als Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt in Mecklenburg Vorpommernn organisiert der Verband zahlreiche Veranstaltungen und Projekte für und mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Wir möchten Ihnen auf den nächsten Seiten unser Projekt mit seinen Themengebieten vorstellen.

Parlamentarischer Abend der Arbeiter*innenjugendverbände

Die Bundesverbände aller Arbeiter*innenjugendverbände veranstalten ihren 1. gemeinsamen parlamentarischen Abend unter dem
Motto: „Jung, politisch, solidarisch“

Programm:
18-20 Uhr offizieller Teil mit Themeninseln und Aktion anschließend Gesprächszeit bei Buffet, Getränken und Musik

Themen:

  • Arbeit gegen Rechts, Antirassismus
  • Arbeit, Ausbildung, Bildung
  • Europäische & internationale Jugendpolitik, Jugendaustausch
  • Ehrenamt, Engagement, Freiräume
  • Einwanderungsgesellschaft, Integration, Migration

Veranstalter*innen:
Arbeiter-Samariter-Jugend, Bund der Alevitischen Jugend, DGB-Jugend, DIDF-Jugend, Bundesjugendwerk der AWO, Naturfreundejugend, Schreberjugend, SJD – Die Falken, Solidaritätsjugend

Veranstaltungsort:
Falkenclub Schloss 19
Schlossstraße 19
14059 Berlin

Umweltdetektive grenzenlos

Immer mehr Menschen kommen zu uns, die aus den unterschiedlichsten Gründen aus ihren Heimatländern flüchten müssen. Darunter sind auch viele Kinder mit ihren Familien. Wir möchten, dass diese Menschen an unseren Veranstaltungen teilhaben können. Deshalb ist im Oktober 2016 unser neues Projekt „Umweltdetektive grenzenlos“ gestartet.

Ziel ist es, vor allem mehrsprachige Umweltbildungsmaterialien sowie ein Multiplikator*innen-Handbuch für die Jugendverbandsarbeit und außerschulische Umweltbildung zu entwickeln. Die Materialien ermöglichen es, Umweltbildungsveranstaltungen für Kinder mit und ohne Flucht- bzw. Migrationshintergrund im Grundschulalter durchzuführen. Nach der Erarbeitung der Materialien und einer Erprobungsphase im Spätsommer 2017 wird es in 2018 drei bundesweite Multiplikator*innen-Workshops geben. In den Workshops werden die Materialien vorgestellt und die Teilnehmenden erhalten wertvolle Tipps und Hinweise für deren Einsatz.

Kooperationspartner und Förderung

Das Projekt wird in Kooperation mit der Naturfreundejugend Deutschlands durchgeführt und durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

Zeitraum

01.10.2016 – 31.06.2018